DE | EN

BIOTRONIK Deutschland

Meilensteine

2013

  • BIOTRONIK bringt die weltweit ersten Defibrillatoren mit DF4-Anschluss, die für MRT-Untersuchungen zugelassen sind, auf den Markt - die Ilesto und Iforia Modellreihen.
  • Der weltweit einzige Einkammer-Defibrillator mit umfassender Vorhof-Diagnostik, Lumax DX, erhält FDA-Zulassung.

2012

  • BIOTRONIK ermöglicht erstmals Patienten mit einem implantierbaren Defibrillator den Zugang zu MRT-Untersuchungen – mit dem Lumax 740 ProMRI®.
  • BIOTRONIK bringt seinen BioMonitor auf den Markt. Ein implantierbarer Herzmonitor zur präzisen Arrhythmiedetektion.

2011

  • Der erste Medikament-freisetzende Hybrid-Stent, Orsiro, erhält CE-Zulassung. Er dient zur Behandlung von verengten Koronararterien.

2010

  • Gemeinsam mit der Heartbeat International Foundation (HBI) startet BIOTRONIK eine Initiative für Herzpatienten. Das Ziel, über 1.000 Menschenleben in den ärmsten Ländern der Welt zu retten, wurde bereits 2012 übertroffen.
  • BIOTRONIK integriert seine ProMRI® Technologie in Schrittmacher und Elektroden. Diese ermöglicht es Patienten, MRT-Untersuchungen durchführen zu lassen.
  • BIOTRONIK bringt den weltweit ersten und einzigen Einkammer-Defibrillator mit umfassender Vorhof-Diagnostik auf den Markt – den Lumax VR-T DX.
  • BIOTRONIK Home Monitoring® feiert zehn Jahre Früherkennung und verbesserte Patientenfürsorge.
  • BIOTRONIK Home Monitoring® wird von der Cardiostim-Delegation zur Spitzeninnovation gewählt.
  • BIOTRONIK Home Monitoring® wird der Frost & Sullivan „Customer Service Leadership Award“ verliehen.

2009

  • BIOTRONIK Home Monitoring® wird für den Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten nominiert.
  • Evia, Herzschrittmachermodellreihe mit verlängerter Servicezeit und geringer Implantatgröße, erhält CE-Zulassung.
  • BIOTRONIK Home Monitoring® erhält FDA-Zulassung zur sicheren Reduktion der Nachsorgeuntersuchungen für Patienten mit Herzschrittmachern und Defibrillatoren.
  • Weltweite Markteinführung des BIOTRONIK Home Monitoring® - dem branchenweit ersten und zuverlässigsten Fernnachsorgesystem für Patienten mit aktiven Herzimplantaten.

2008

  • Die großangelegte TRUST-Studie zeigt, dass BIOTRONIK Home Monitoring® die Patientensicherheit verbessert. Die Technologie ermöglicht die Früherkennung klinisch relevanter Ereignisse und die sichere Reduktion von Nachsorgeuntersuchungen in der Klinik oder Praxis.
  • BIOTRONIK führt den neuen „State-of-the-Art“ ICD - den Lumax 540 - in den Markt ein.
  • BIOTRONIK gibt Beginn der CASTLE-AF Studie bekannt - der größten randomisierten klinischen Studie der Welt für Patienten mit Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern, die die Überlegenheit der Katheterablation gegenüber konventionellen Behandlungsmethoden untersucht.
  • Neue Generation der PRO-Kinetic Energy Koronarstentsysteme aus Kobaltchrom erhält CE-Zulassung.
  • Markteinführung des Pantera Ballonkatheters.
  • BIOTRONIK führt ein neues endovaskuläres Portfolio für BTK (Below-The-Knee vessels)-Behandlungen in den Markt ein - den Astron Pulsar selbstexpandierenden Stent.
  • BIOTRONIK vervollständigt sein spezifisches PTA (perkutane transluminale Angioplastie)-Produktportfolio für endovaskuläre Behandlungen der Gefäße  mit den Ballonkathetern Passeo-18 und Passeo-35.

2007

  • BIOTRONIK erhält den EuroPCR 2007 Novelty Award für seine innovative Technologie des Absorbierbaren Metallstents (AMS).
  • PRO-Kinetic Stentsystem zeigt bei komplexen „Real-World“-Patienten hervorragende Ergebnisse bei Sicherheit und Effizienz.

2006

  • Erstes Herzinsuffizienz-Therapiesystem mit vollautomatischer Fernnachsorge der Herzfunktion mittels Telekardiologie, Lumax HF-T, wird erstmals implantiert.
  • BIOTRONIK bietet branchenweit längste Implantatservicezeit von mehr als elf Jahren: der BIOTRONIK Herzschrittmacher Talos in Kombination mit der Elektrode Setrox S.
  • Abschluss der europäischen Registerstudie für den PRO-Kinetic Koronarstent aus Kobaltchrom.

2005

  • Cylos Schrittmacher mit Closed Loop Stimulation (CLS), einem weltweit einzigartigen Stimulationskonzept der physiologischen Frequenzregelung, wird erstmals implantiert.
  • BIOTRONIK entwickelt weltweit ersten ICD, der IEGMs (intrakardiale Elektrogramme) automatisch per Mobilfunk überträgt - Lumos ICD.

2004

  • Erste Human-Implantation eines AMS Stents (Absorbierbarer Metallstent) von BIOTRONIK.
  • Erste Implantation des Kronos LV-T Systems zur kardialen Resynchronisation mit Defibrillationsfunktion und BIOTRONIK Home Monitoring®.

2003

  • Die Herzschrittmacher Protos VR und Protos DR mit der von BIOTRONIK entwickelten Cloosed Loop Stimulation (CLS) werden von der FDA zugelassen.
  • BIOTRONIK bringt den ersten Ablationskatheter mit Goldspitze zur effektiven und sicheren Ablation auf den Markt - AlCathGold.
  • Erste Over-the-Wire-Elektrode von BIOTRONIK wird implantiert.

2002

  • FDA erteilt Zulassung der Ein- und Zweikammer-ICD-Systeme Belos VR-T und Belos DR-T mit BIOTRONIK Home Monitoring®.
  • Neuer Katheter für die intrakardiale elektrophysiologische Diagnostik - ViaCath.

2001

  • Erste Implantation eines BIOTRONIK Home Monitoring® ICDs - Belos VR-T.
  • Produkte für die periphere Intervention mit Siliziumkarbidbeschichtung.
  • FDA-Zulassung des ersten Schrittmachers mit BIOTRONIK Home Monitoring®.

2000

  • Komplette Schrittmacherfamilie mit Telematik - Philos.
  • SMART II, aktive Diskriminierung supraventrikulärer Arrhythmien.
  • Dreikammer-Stimulation bei Schrittmachern (Triplos LV) und ICDs (Tupos LA und Tupos LV).
  • CE-Zulassung und Erstimplantation eines Schrittmachers mit BIOTRONIK Home Monitoring® zur kontinuierlichen Fernnachsorge.

1999

  • Koronarstent mit röntgendichten Endsegmenten - Tenax-XR.

1998

  • Mehrkammerstimulationssysteme (bi-atrial).
  • Erstes automatisches Nachsorgesystem für intuitive ICD-Programmierung.
  • BIOTRONIK entwickelt sein erstes voll rechnergestütztes elektrophysiologisches Mess-System - EPControl®.

1997

  • ICD mit größter diagnostischer Speicherkapazität - Phylax XM.
  • Koronarstent mit optimiertem Expansionsverhalten - Tenax.

1996

  • Zweikammer-ICD mit SMART-Algorithmus zur Differenzierung zwischen supraventrikulären und ventrikulären Tachykardien und Reduktion inadäquater Shockabgaben - Phylax AV.
  • Integriertes Programmier- und Implantationstestsystem TMS 1000.

1995

  • Erster frequenzadaptiver Schrittmacher mit Closed Loop Stimulation - Inos CLS.
  • Hypotrombogener Koronarstent - Tensum.

1994

  • Schrittmacher für Herz-Transplantatüberwachung - Physios CTM 01. Abstossungsreaktionen können bis zu acht Tage früher vorhergesagt werden, so dass eine frühzeitige Anpassung der Therapie mit Immunsuppresiva erfolgen kann.

1993

  • Der erste implantierbare Kardioverter-Defibrillator (ICD) von BIOTRONIK/ der kleinste ICD der Welt - Phylax 03/ Phylax 06.

1991

  • Patentierte fraktalbeschichtete implantierbare Elektroden zur verbesserten Wahrnehmung und Stimulation.

1990

  • Frequenzadaptiver Schrittmacher, basierend auf der Messung der Pre-Ejection Phase - NEOS-PEP.

1988

  • Aktivitätsgesteuerter (Bewegungssensor) frequenzadaptiver Schrittmacher - Ergos 01

1986

  • Frequenzadaptiver Schrittmacher mittels zentralvenöser Temperaturmessung - Thermos 01.

1983

  • Weltweit kleinster Einkammer-Schrittmacher mit bidirektionaler Telemetrie - Neos 01.

1981

  • Multiprogrammierbarer Zweikammer-Schrittmacher mit bidirektionaler Telemetrie - Diplos 03

1979

  • Multiprogrammierbarer Einkammer-Schrittmacher mit hoher Stimulationsamplitude - Nomos 01.

1976

  • Erster BIOTRONIK Schrittmacher mit Lithiumbatterie und Titangehäuse – der IDP-54-L.
  • Implantierbarer Zweikammer-Schrittmacher (DDD).

1974

  • Neurostimulator zur Hypertoniebehandlung anhand des Barorezeptor-Konzeptes.

1972

  • Radionuklidbetriebener Herzschrittmacher (Promethiumbatterie). Verlängerung der Servicezeit von zwei auf zehn Jahre.
  • Erste Telenachsorge von Implantatpatienten. Weiterentwicklung führt später zu Home Monitoring.

1970

  • Intraaortale Ballonpumpe zur Unterstützung der linken Herzkammer bei Herzinsuffizienz nach Myokardinfarkt.

1968

  • Weltweit erste aktiv fixierbare Vorhofelektrode.

1967

  • Vorhofgesteuerter Zweikammer-Schrittmacher (VAT) mit endokardialer, frei schwebender Vorhofelektrode.

1966

  • Antitachykardiestimulation.
  • Schrittmacher in Edelstahlgehäuse.

1965

  • BIO-Lock Elektroden-Schnellanschluss zur einfachen Handhabung.
  • Erste endokardiale BIOTRONIK Elektrode.

1963

  • Der erste deutsche Herzschrittmacher – IP-03 entwickelt und hergestellt von BIOTRONIK.

 

 

 

PrintSeite drucken MailSeite versenden Textgröße